Browsing Tag

s

Blog

Zu Besuch bei Madame Tussauds!

Obwohl ich nun schon einige Male in London war, bin ich noch nie bei Madame Tussauds gewesen. Mir war es bisher einfach nicht wichtig genug – wenn ich in eine Stadt wie London gehe, dann möchte ich ja schließlich auch etwas von der Stadt sehen…

Jetzt, da ich ein Jahr hier verbringen werde, dachte ich, ist es doch mal an der Zeit, der Madame einen Besuch abzustatten. Also bin ich zusammen mit zwei Freundinnen zum Madame Tussauds gegangen.

An einem Samstag Morgen um 9 Uhr, um zu lange Warteschlangen zu vermeiden, wollten wir uns dort treffen. Das heißt, wir standen pünktlich um 11 in der Warteschlange und waren dann so gegen 12:30Uhr drin. Ja, es ist schon schwer sich an Pläne zu halten…

Nachdem wir also die ewig lange und scheinbar nicht endende Warteschlange (mit den tollsten 2000er-Hits untermalt) überlebt hatten, lag nur noch eine kleine Hürde vor uns: sämtliche Angebote und tolle Deals, in Form von Kombi-Tickets für andere tolle Attraktionen, an der einen(!) geöffneten Kasse gekonnt abzulehnen!

Also mein Tipp, wer in‘s Madame Tussauds möchte, sollte sich dies besser nicht an einem Wochenende vornehmen…

Was mich dann, endlich drinnen angekommen, ziemlich erstaunt hatte, war die Tatsache, dass man tatsächlich direkt an die Figuren herankommt. Ich hätte ehrlich gesagt eine Art Sicherheitsabstand oder ähnliches erwartet. Ich bin nur froh, dass ich keine der Figuren beschädigt habe, war manchmal echt ganz schön knapp… die sind aber auch nicht wirklich sehr Standhaft.

Erstaunlicherweise mussten wir nie lange warten, bis wir zu einer Figur konnten um ein Foto oder Selfie zu machen, was ich durch die Warteschlange eher nicht erwartet hätte.

Es gab ein paar echt tolle Figuren, die richtig realistisch aussahen (besonders in einem Selfie), wie die liebe Zoella zum Beispiel – Freunde und Familie sind bereits darauf reingefallen.

Aber da waren auch einige Figuren, die eher nicht so lebendig wirkten; tut mir leid Emma!

img-20160922-wa0057

Wir hatten wirklich Glück mit unserem Timing, wir konnten Brangelina noch sehen,

bevor die Scheidung bekannt gegeben wurde.

Aber wirklich glücklich sehen die beiden hier schon nicht mehr aus.

Auch hatten wir noch die Möglichkeit „The Sherlock Holmes Experience“, quasi ein interaktives Theaterstück, mitzuerleben – leider durfte man keine Fotos machen.

Muss halt Robert Downey Jr. hier herhalten:

Im gesamten war ich etwas enttäuscht von der Auswahl und der Anzahl der Figuren. Da hätte ich Teilweise wirklich mehr erwartet, vor Allem im Bereich der Sportler… um genau zu sein, bei den Fußballern.

Aber trotzdem war es ein wirklich tolles Erlebnis! Wir haben sogar die Royals getroffen.

%d Bloggern gefällt das: