Blog

Adele oder Justin Bieber ? Ein perfekter letzter Abend

Wir waren eigentlich eine der vielen wenigen, die es tatsächlich geschafft hatten Karten zu einem der Adele Konzerte im Wembley Stadium zu ergattern. Wir hatten zwar die wahrscheinlich schlechtesten Plätze überhaupt – gaanz oben, direkt unterm Dach, aber was soll´s? Wir haben Karten für das letzte Adele Konzert im Wembley Stadium! Für das letzte Konzert der Tour! Wahrscheinlich das überhaupt letzte Konzert von Adele!

Vorfreude ist doch die schönste Freude

Wir hatten also Karten für das Konzert am 2. Juli bekommen. Am dritten Juli würde, inzwischen ist Nicki zurück nach Deutschland geflogen. Das Konzert wäre also ihr letzter Abend als Au Pair hier in London (und mit uns) gewesen. Einfach Perfekt so ein mega Konzert zum Abschluss!

Da haben wir uns aber wohl etwas zu früh gefreut… Freitagabend davor wurde nämlich bekannt gegeben, dass die letzten beiden Konzerte ausfallen werden. Adele habe ihre Stimmbänder überlastet und darf, auf ärztliche Anweisung hin, nicht singen! Diese Entscheidung fiel ihr selbst so schwer, dass sie es in Erwägung zog, einfach mit Playback und Lipsync aufzutreten. Doch das wäre einfach nicht richtig gewesen. Daher wurden die Konzerte Abgesagt. Unser Konzert würde nicht stattfinden!

Der perfekte letzte Abend fällt ins Wasser – oder vielleicht auch nicht?

Unser Freitag Abend war nach dieser Nachricht dann natürlich auch gelaufen. Toll! Nicht nur ein Abend versaut, nein, gleich zwei. Aber man kann es Adele nicht verübeln, bevor sie ihre stimme ganz verliert soll sie lieber nicht auftreten. Damit ist wirklich nicht zu spaßen!

Who the fuck cancels a show at Wembley Stadium?!“ – Adele

Wir wussten uns aber noch irgendwie zu retten. So beschlossen wir, nicht einmal 5 Minuten nachdem wir es erfahren hatten, stattdessen einfach zum BST Festival im Hyde Park zu gehen. JUHU!! Ich wollte ja schon immer zu einem Justin Bieber Konzert… NICHT! Ja richtig, am 2. Juli trat der gute JB im Hyde Park auf und ich, als (ehemals) stolzer Justin Bieber-Hasser, habe das alles miterlebt. Und zwar mehr oder weniger FREIWILLIG! Zum Glück waren die restlichen Acts alle eher nach meinem Geschmack.

Adele oder Justin Bieber | BST Hyde Park 2017

Samstag haben wir also den ganzen Tag damit verbracht uns Tickets zu besorgen. Letztendlich haben wir uns dann aufgeteilt und jeder hat sich sein Ticket selbst besorgt. So bin ich dann an zwei Tickets mit Priority Entrance gekommen – für mich und eine weitere Au Pair freundin. Marie-Agnès und Nicki hatten aber normale. Zu allem Überfluss wurde ich bei der ganzen Aktion auch noch als Belieber bezeichnet. Auch das noch… Das ging dann doch etwas zu weit! Aber was macht man nicht alles für gute Freunde… Richtig, den stolz so tief wie möglich irgendwo vergraben.

Direkt an der Bühne bei Justin Bieber – ein Traum wird Wahr!

Nur leider ist es nicht mein Traum. Mit kreischenden Fans der ersten Klasse wartete ich vor den Gates auf den Einlass. Durch, wie wir später erfuhren, unglaubliches Glück gelangten meine Au Pair Freundin und ich dann irgendwie in den Bereich direkt vor der Bühne. Das war alles ziemlich verrückt!! Da aber Nicki und Marie-Agnès leider nicht auch in den abgegrenzten Bereich vor der Bühne konnten und es ja schließlich auch Nickis´s letzter Abend war, habe ich dort nur die ersten drei Acts miterlebt. Und das Foto mit den Maynards verpasst…

Im Nachhinein bin ich aber auch mehr als froh darüber, dass ich nicht die ganze Zeit vorne verbracht hatte. Denn Ich bin mir sicher, dass ich es dort eher nicht viel länger ausgehalten hätte. Nichts für ungut, aber dort waren doch zu viele Hardcore-JB-Fans. Ich glaube DAS sind die Belieber.

Adele oder Justin Bieber | BST Hyde Park 2017

Top oder Flop?

Auch wenn das Konzert von Adele ins Wasser fiel und uns diese Tatsache zunächst einmal wie der absolute Weltuntergang vorkam, hatten wir dann doch noch einen Perfekten letzten Abend mit Nicki gehabt. Ja auch mit Justin Bieber.

Wir sangen zusammen mit Anne-Marie, stürzten uns in die Menge bei Martin Garrix und wir tanzten sogar zu Justin Bieber – mit der Hilfe von 2 Pint Cider. Doch ich muss auch zugeben, dass mir selbst der Auftritt von Bieber wirklich spaß gemacht hatte (lag bestimmt am Cider). Was ich allerdings eher, nein sogar sehr negativ und äußerst unauthentisch fand, war die Tatsache, dass Justin die meisten seiner Songs Playback performt hatte. Und im ganzen hat man ihm den Spaß an seinem Auftritt auch nur schwer abnehmen können. Wer ganz leise und monoton ins Mikro nuschelt „you guys are great“ und „it´s so nice to be here“ scheint das nicht wirklich ernst zu meinen! Der Independent hat das wirklich schön zusammengefasst.

Adele oder Justin Bieber | BST Hyde Park 2017

Ich will aber nicht nur Meckern. An einem bestimmten Punkt hat mich der gute Herr doch sehr überrascht! Zwischen all den Playback Songs und zwischen den routinemäßigen Songs stand da plötzlich ein Junge, ganz allein mit seiner Gitarre auf der Bühne und hat gesungen. SELBST gesungen!

Es hätte nicht besser sein können!

Eigentlich immer, wenn so etwas passiert, einem irgendwas einen richtig fetten Strich durch die Rechnung macht und alles irgendwie nur schief läuft, scheint es dafür danach umso steiler Bergauf zu gehen. Man muss aus solchen Situationen einfach das Beste machen und so wird es danach wahrscheinlich nur umso besser.

Adele oder Justin Bieber | BST Hyde Park 2017

Adele wäre natürlich der absolute Hammer gewesen und es ist auch immer noch sehr enttäuschend, dass wir sie noch nicht live gesehen haben… ABER! An diesem Tag war das kleine Festival im Hyde Park genau das, was wir brauchten! Und all das, Dank einer einzigen winzigen Entscheidung… Hätte Adele nicht abgesagt, wären wir nicht in den Hyde Park gegangen und hätten auch keine verrückte nächtliche Sightseeingtour durch London gemacht. Es wäre alles ganz anders gekommen. #Butterflyeffect

Dies zeigt mir wieder, das man alles nicht ganz so ernst nehmen sollte. Dinge nicht einfach so hinnehmen, wie sie sind sondern vielmehr darauf aufbauen und das Beste daraus machen! Und mein absoluter Favorit: einfach mal spontan sein – es sind einfach immer wieder die ungeplanten, spontanen Dinge die die besten Erinnerungen bescheren. Ich kann es einfach nicht oft genug sagen!

Adele oder Justin Bieber | BST Hyde Park 2017

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Marie-Agnes 6. Juli 2017 at 22:07

    Ja, muss definitiv auch sagen, dass Wir den besten, perfekten letzten Abend zusammen hatten! Trotz JB

    • Reply Salo♥ 7. Juli 2017 at 14:38

      Auf Umwegen zum Ziel..! 😉

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: